Losch

Losch

Ein musikalisches Bühnen- und Konzertprojekt

für kleines Instrumentalensemble und Sprecher

»Losch« ist der unauffindbare Held einer tragisch-komischen Geschichte über die Suche nach gemeinsamer Erinnerung vor dem Hintergrund gesellschaftlichen Wandels. Die Besetzung der »Losch«-Partitur ist aus der Erzählung selbst motiviert. Sechs solistisch geführte Blasinstrumente (Querflöte, Klarinette, Fagott, Trompete, Posaune, Tuba) sowie das unentbehrliche Schlagzeug bilden die Kapelle, die »Losch« den Marsch bläst.

Hier finden Sie einige Bilder zum »Losch« Projekt, fotografiert von Güldenur Bozbalak und Markus Heiland.

  • Musik: Andreas Seemer-Koeper
  • Text: Andreas Seemer-Koeper

 

Es spielt das »OKTETT PNININ«:

  • Querflöte: Eva-Maria Thonemann
  • Klarinette: Marius G. Wegner
  • Fagott: Norbert Gögh
  • Trompete: Winfried Waschk
  • Posaune: Gerd Schnackenberg
  • Tuba: Matthias Dornhege
  • Schlagzeug: Andreas Seemer-Koeper
  • Sprecher: Thomas Anzenhofer
  • Leitung: Bernd Smalla